StartseiteKalenderFAQSuchenTeamFreundeMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
OBLUTH WURDE AUFGRUND VON INAKTIVITÄT GESCHLOSSEN! DANKE FÜR DEIN VERSTÄNDNIS!

Teilen | 
 

 Okaso - el rebelde

Nach unten 
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Okaso - el rebelde   Di Jun 07, 2011 5:36 am











The Werewolf

Name
Okaso - seinen Nachnamen hat er abgelegt. Manchmal, wenn er unter Menschen ist nennt er seinen heimlichen Titel als Nachnamen. Daher: El Rebelde
Okaso wird in der Originalversion "Ocaso" geschrieben, wurde aber durch den Umgang verschiedener Sprachen unter verschiedenen Völkern abgeändert. Ocaso ist das spanische Wort für den personifizierten Tod.

Titel
El Rebelde de la muerte - übersetzt: Der Rebell des Todes; der Titel entstand aus seiner Einstellung des Rebells und seinem Vornamen, der ebenso wie "la muerte" Tod bedeutet.

Geschlecht
Rüde

Alter
In Wirklichkeit ist er gerademal 25 Jahre alt. Er sieht jedoch aus wie 18, da er in diesem Alter sozusagen stehen blieb...


The Character

Charakter
Okaso ist meist locker, wirkt fast unbeteiligt, wenn er, dicht an die Häuserwände gedrängt, durch die Straßen der Städte im Land zieht oder an einer Hausecke lehnt und die Leute beobachtet. Doch sein zweites „Ich“ ist ein Wolf und zwar keiner von der Sorte, die sich ein Rudel sucht um gemeinsam zu kämpfen. Nein. Wer versucht ihn in eine Gruppe einzufügen scheitert kläglich. Okaso besitzt nicht die Fähigkeit, sich unterzuordnen und solange sich niemand ihm unterordnet ist er alleine besser aufgehoben.
Durch seine aufbrausende Art und sein manchmal etwas egoistisches Temperament wird er kaum irgendwo akzeptiert. Durch diesen Umstand, in dem er bereits aufgewachsen ist, hat er sich gegen das übliche System der Werwölfe gestellt, das ihn nicht annimmt. Er rebelliert offen gegen dieses und ist wortkarg oder aggressiv wenn er Rudeln begegnet. Die Aggressivität ist sein Weg mit den Umständen umzugehen. Ein Stück weit gleitet er dadurch manchmal auch ins Selbstmitleid, welches er wiederum mit Aggressivität überspielt. Das alles führt zu einem Einzelgänger-leben, das ihn so für sich eingenommen hat, dass er es sich überhaupt nicht mehr vorstellen kann, in einem Rudel – ob aus Wölfen oder Menschen – zu leben.
Wer gegen das System rebelliert, rebelliert jedoch auch gegen den Krieg, den das System führt. Trotzdem ist Okaso eher eine außenstehende Figur in diesem Krieg. Er liebt es, den sich gegenüberstehenden Fronten hin und wieder über den Weg zu laufen und eventuell Ärger zu machen, doch meistens ist er nur Beobachter und macht sich seine eigenen Gedanken zu den Geschehnissen.
Wer ihn sieht und einen Rekrutierungsbefehl hat, würde ihn sofort in die eigene „Armee“ einziehen, was auch immer wieder passiert, denn er ist kräftig, trainiert und keinesfalls unerfahren im Kampf; doch Okaso schlägt den jeweiligen Rekrutierungsbeauftragten diese Idee ganz schnell wieder aus dem Kopf. Schon durch seine abweisende Haltung, ob gegenüber seinen Artgenossen, gegenüber Vampiren oder Menschen, wirkt er aggressiv und ungesellig, hat andererseits jedoch auch etwas geheimnisvolles an sich, denn keiner weiß wo er ist wenn er nicht an irgendeiner Hausecke lehnt oder durch feindliches Gebiet streift. Außerdem verschwindet er manchmal und taucht auf unerklärliche Weise ganz plötzlich irgendwo auf, ohne dass man ihn hat kommen oder gehen sehen.

Aussehen


>> Mensch



Er hat dunkle Haare, die er meist mittellang trägt, sodass sie ihm manchmal in die Stirn fallen und er sie beiseite streifen muss. Seine Hautfarbe hat etwas von bronce, währrend seine hellblauen Augen einen grellen aber nicht unangenehmen Gegensatz dazu bilden. Sie wirken eher faszinierend und intelligenter als sie ausgeben zu sein. Okaso trägt meist Jeans und dunkle Schuhe, enge T-shirts und meist eine schwarze Lederjacke, die ihn fast überall hin begleitet. Er ist kräftig, trainiert und kampferprobt. Seine Größe hat ein Mittelmaß, für Menschen fast groß. Sein, trotz der hellen Augen, meist finsterer Blick ist eigentlich das interessanteste an ihm. Ansonsten schafft er es auf seltsame Weise unauffällig und fast abgerissen zu wirken, obwohl er das, wenn man genau hin schaut, ganz und gar nicht ist.

>> Wolf



Als Wolf ist Okaso ein kräftiger Rüde mit nachtschwarzem Fell, das von einer weißen Musterung durchdrungen wird und sich zum Gesicht hin verdichtet. Die hellblauen Augen scheinen auch in dieser Gestalt intelligenter als Okaso es ausgibt zu sein. Die Sturköpfigkeitr seinerselbst ist ihnen nicht an zu sehen. Seine Läufe sind lang und kräftig, haben fast etwas sehniges. Die rute ist lang und das Fell dicht. Selbst im Sommer mutet der Rüde an als träge er Winterfell, da es so dicht ist. Die Ohren sind mittellang und meist wachsam aufgestellt und die Zähne zwischen den schneeweißen Fängen sind scharf und lang.

Stärken & Schwächen

Schwächen:
- kann sich nicht in Gruppen einfügen
- reagiert im ersten Moment aggressiv wenn er Rudeln begegnet
- meist unfreundlich
- unfähig Beziehungen zu führen.

Stärken:
- trotz seiner Jugend kampferprobt
- selbstständig
- trägt verantwortung für sich selbst und ganz selten auch mal für andere, jedoch nur, wenn ihm diese besonders am Herzen liegen.
- über die geheimnisvolle Masche - teils absichtlich, teils unabsichtlich - Frauen rum kriegen

The Past


Vergangenheit
Okaso konnte nicht lange das gewöhnliche Leben eines Menschen führen. Er war gerademal 18 als er verwandelt wurde. Es war damals nicht sein wille gewesen, so wie es sehr vielen erging. Vielleicht dachte sein Erschaffer, er sei wie gemacht für dieses Leben, vielleicht war das ganze auch nur ein Versehen oder die mutwillige Zerstörung seines Lebens. Bevor Okaso verwandelt wurde war er ein ganz normaler Schüler, an einer ganz normalen Schule, an der er seinen Abschluss gerade machte. Die Nächte waren schlaflos. Er verbrachte sie in Clubs, Discos und Bars. Er war beliebt, sah gut aus und war drauf und dran, erfolgreich zu sein. Doch manchmal stieg ihm sein ganzes Leben auch über den Kopf und in den Nächten, in denen er einmal kein Mädchen hatte, machte er ausgedehnte Ausflüge in den Wald. Verschwand einfach. Schon damals hatte er die Fähigkeit unbemerkt irgendwo zu verschwinden oder aufzutauchen. So war es auch an jenem Abend. Seine Freunde wussten nicht wo er war und alsbald galt er als verschollen. Aus jener Nacht fehlen Okaso jegliche Erinnerungen. Wie ein vollkommenes Black Out. Das nächste woran er sich erinnern kann ist der Moment in dem er auf dem Waldboden erwachte. Vollkommen in Panik. Irgendeiner der "anderen" Wesen aus dieser vollkommen neuen Welt hatte sich schließlich erbarmt und ihm die Welt gezeigt, in der er nun leben sollte, hatte ihm die neuen Fähigkeiten seines Körpers gezeigt und ihn in den Krieg eingeweiht. Aber Okaso hasste diese Welt bald. An seinem Körper fand er den einzigen Gefallen. Seine schon immer etwas verheimlichte Abneigung gegen Gruppen wurde durch diese neue Welt nur noch versttärkt und so wurde er zum Außenseiter, zum Rebellen.






Zuletzt von Okaso el Rebelde am Mi Jun 08, 2011 12:03 am bearbeitet; insgesamt 3-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Okaso - el rebelde   Di Jun 07, 2011 6:04 am

Ah sieht schonmal sehr gut aus...Sharuk Khan als Avaperson?^^
Ich freu mich schon auf den Rest des CBs Wink
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Okaso - el rebelde   Di Jun 07, 2011 6:50 am

Nob. Das hättest du doch wirklich erkennen können! Sha Ruk Khans Nase ist doch unverwechselbar!

Nein. Das ist shahid kapoor.

Trotzdem schön, dass du dich freust. X)
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Okaso - el rebelde   Mi Jun 08, 2011 12:03 am

So. Damit wäre ich dann fertig.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Okaso - el rebelde   Mi Jun 08, 2011 3:41 am

Gefällt mir WoB
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Okaso - el rebelde   

Nach oben Nach unten
 
Okaso - el rebelde
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Obluth :: The Creatures :: Die Gestalten der Nacht :: Rebellen :: Männlich-
Gehe zu: