StartseiteKalenderFAQSuchenTeamFreundeMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
OBLUTH WURDE AUFGRUND VON INAKTIVITÄT GESCHLOSSEN! DANKE FÜR DEIN VERSTÄNDNIS!

Teilen | 
 

 Vorstellung

Nach unten 
AutorNachricht
Gary Barlow

avatar

Anzahl der Beiträge : 157
Anmeldedatum : 28.05.11
Alter : 21
Ort : Harz

BeitragThema: Vorstellung   So Mai 29, 2011 8:54 am








Team


Gary Barlow x Damon Salvatore

Shortfacts

- Raiting: 14+
- Gespielt werden Werwölfe, Vampire, noch unverwandelte Menschen und Rebellen
- Wir spielen im ausgedachten Obluth
- Mindestbeitragslänge von 1000 Zeichen
- Eröffnet am 30.5.2011

_________________________________________________________________________________

Story

Aufmerksam beobachtete der junge Vampir unter Aufsicht seines Lehrers die Jugendlichen die so dumm waren im Wald zu Campen. Großer Fehler in diesen Zeiten. Selbst die Polizei riet davon ab aufgrund der hohen Vermisstenanzahl. Der Vampir lächelte. Ja seit sie hier wohnten verschwanden sehr viel mehr Menschen als vorher.
Die Blutgier brannte ihm fast ein Loch in die Kehle. Hungrig beugte der junge Vampir sich nach vorne. „Ruhig, nichts überstürzen...Wir haben Zeit.“ , hörte er die Stimme seines Lehrers im Wind flüstern. Schmollend wie ein Kind zog er sich wieder etwas zurück in den Schatten.
Es wäre das erste mal, dass er menschliches Blut zu sich nehmen sollte. Seine Ausbildung war fast abgeschlossen...
Er konnte es nicht mehr lange aushalten! Dieses unerträgliche Brennen, diesen Hunger nach Blut. Wo war das Problem? Hier im Wald würde die Jungen und Mädchen keiner schreien hören.
Da der Lehrer der ihn begleitete nicht sein Erschaffer war, hatte er ihm eigentlich gar nichts zu sagen. Er hatte niemandem geschworen dieser Nervensäge gehorsam zu sein!
Fauchend schoss er los. Die Augen rot glühend, die Fänge voll ausgefahren. Kurz bevor er das Zeltlager der Camper erreichte schoss ein Schatten aus der Dunkelheit seitlich auf ihn zu und rammte ihn gegen einen Baum. Ohrenbetäubendes Grollen und Jaulen lag in der Luft. Seine Seite brannte als Stünde sie in Flammen, er spürte wie etwas darin steckte, sich etwas bewegte: es war als pulsierte da etwas und dann wurde es aus ihm herausgerissen. Gepeinigt schrie er auf. . Seine „Klassenkameraden“ um ihn herum schrien ebenfalls. In Panik oder vor Schmerz? Er konnte es nicht unterscheiden. Die Lehrer waren nur noch als verschwommener Fleck zu erkennen als sie mit den Neuankömmlingen kämpften. Werwölfe! Von ihnen hatte der junge Vampir bereits gehört, aber er hätte nicht damit gerechnet schon so bald auf sie zu stoßen. Ihm schwindelte und seine Seite brannte immer noch wie Feuer. Er blickte an sich herab und sah eine große Wunde, wie von riesigen Klauen gerissen. Nein, sie war von riesigen Klauen gerissen. Von Klauen die grade den Oberkörper seines Lehrers zerrissen. Warum war die Wunde denn noch nicht verheilt? Warum brannte sie so und warum fühlte er sich so träge? Seine Gedanken verschwammen während er versuchte sich aufzurappeln, aber kläglich scheiterte...


Die verdammten Vampire belauerten eine Gruppe Teenager die im Schatten der Bäume ihr Lager aufgeschlagen hatten. Lebensfrohe Kinder die einfach bloß Spaß haben wollten sollten als Snack für diesen Abschaum enden? Nicht mit ihnen. Die Wölfe lagen allesamt gemeinsam auf der Lauer. Die meisten in Tiergestalt. Nur wenige in ihrer Kriegergestalt, die sie als einzige von den Anwesenden in der Lage waren anzunehmen. Alle warteten sie stumm auf den Anfang des Spektakels. Sie würden warten bis der erste Vampir angriff, dann ging es los.
Wie Kaugummi zogen sich die Minuten hin, dann, endlich, sprang eine Gestalt aus dem Schatten und lief wie ein geölter Blitz auf das Zeltlager zu. Ein Heulen ertönte im Wald, das Zeichen für ihren Angriff...Grollend zischten auch die Wölfe los, sie hatten den Überraschungsmoment auf ihrer Seite. Die Vampire überwanden den Schock allerdings sehr schnell und gingen zum Gegenangriff über. Er ließ von dem Vampir ab, dem er eben noch die Krallen in die Seiten gebohrt und das lähmende bis tödliche Gift injiziert hatte und wandte sich dazu, sich gegen den Beschützer des Jünglings zu Wehr zu setzen. Heute Nacht würde es wieder viele Tote geben. Auf ihrer Seite wie auf der Seite der Blutsauger. Einen Moment war er unachtsam und verlor den Vampir gegen den er kämpften aus den Augen. Wo zur Hölle war die Kreatur hin?Irritiert drehte er sich um die eigene Achse als etwas ihn von hinten traf, dann war nichts mehr...


Im Land Obluth herrscht ein erbitterter Krieg zwischen den Vampiren und Werwölfen. Beide Seiten haben angefangen Schüler auszubilden um gegenüber den anderen im Vorteil zu sein. Welche von beiden Seiten unterstützt du? Bist du ein Bluttrinkender Vampir oder ein Menschen beschützender Werwolf? Oder bist du gar einer der Rebellen die mit dem Krieg an sich nichts zu tun haben wollen?
Wie der Kampf am Ende ausgehen wird, wer den Sieg davon tragen wird, dass weiß jetzt noch keiner. Aber jeder von euch kann aktiv etwas dazu beitragen, dass es vielleicht seine Seite sein wird, die den Sieg davon trägt und über die andere Rasse triumphiert...


_________________________________________________________________________________


Link





_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Vorstellung
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Vorstellung unseres Teams
» Vorstellung + Hofplan
» Katzen-Vorstellung
» Katzen-Vorstellung
» Vorstellung

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Obluth :: Diplomacy :: Verbündete-
Gehe zu: