StartseiteKalenderFAQSuchenTeamFreundeMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
OBLUTH WURDE AUFGRUND VON INAKTIVITÄT GESCHLOSSEN! DANKE FÜR DEIN VERSTÄNDNIS!

Teilen | 
 

 Werwölfe, uralte Beschützer der Menschen

Nach unten 
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Werwölfe, uralte Beschützer der Menschen   So Mai 29, 2011 2:09 am

Der Ursprung dieser mächtigen Rasse ist unbekannt. Allerdings wird vermutet, dass sie ,wie die Vampire, sich in der Steinzeit entwickelt haben. Und zwar zu der Zeit, wo Menschen und Wölfe sich das erste mal annäherten. Denn von da an kann man Legenden über Wolfsmenschen und Gestaltwandlern zurückverfolgen. Früher standen diese Wesen als Bindeglied zwischen den Menschen und der Natur. Der Geist des Wolfes der den menschlichen Jäger auf der Jagd stärker machte und eine erfolgreichere Jagd versprach. Wölfe waren ein fester Bestandteil des Alltags der frühen Menschen. Es dauerte nicht allzu lange, da profitierten die Menschen nicht nur vom Geist der Wölfe sondern auch von ihnen bei der Jagd selbst. Irgendwann wurden sie zur Hauswölfen und den Rest der Geschichte kennen wir alle. Die Hunde waren geboren.
Jahrtausende später gerieten die Wölfe in Verruf. Geschichten über den bösen Wolf wurden laut. Er war nicht mehr der Beschützer der Menschen sondern ihr Feind. Das Monster was in der Nacht lauerte und Unschuldige Mädchen meuchelte.
Wenn die Menschen doch nur wüssten...
Wie genau aus den ersten Werwölfen das wurde was sie waren und sind liegt im Dunkeln. Eine Legende besagt, dass der erste Werwolf ein Junge im Alter von 10 Jahren war, dessen bester Freund ein Wolf war. Eines Tages stürzte der Junge in eine Schlucht und lag im Sterben. Der Wolf kam herbei und wirkte eine Art Magie die den Jungen auf wundersame Weise genesen ließ. Auch alle späteren Wunden heilten innerhalb von Minuten. Knochenbrüche innerhalb von einem Tag.
Der Junge selber war nun auch in der Lage die Gestalt eines gigantischen Wolfes anzunehmen und die Gestalt einer Mischform. Eine tödliche, perfekte Mischung aus Mensch und Wolf. Nahtlos gingen beide Körper ineinander über und im Kampf verfügte diese Gestalt über ungeheure Kraft.
Wie die Wölfe war es die Aufgabe des Jungen, der zu einem stattlichen Mann herangewachsen war, die Menschen zu beschützen. Und der Tag kam an dem er herausfand was die größte Bedrohung für die Normalsterblichen war.
Unsterbliche Bluttrinker mit rot glühenden Augen und Fangzähnen zogen Leichen und Chaos hinterlassend durch die frühen, menschlichen Siedlungen. Und die Bluttrinker vermehrten sich durch ihren Biss und das Blut welches sie ihren fast toten Opfern einflößten, so erschufen sich die mächtigsten unter den Vampiren ihre ersten Diener. Der erste Werwolf erkannte, dass er alleine nicht in der Lage war die Menschen vor dieser Plage zu schützen und in seiner Verzweiflung tat er etwas aus seiner Sicht unverzeihliches: in einer Vollmondnacht griff er einen Menschen an und biss ihn. Was als gewagtes Experiment begann wurde bald zum nötigen Mittel um gegen die Vampire bestehen zu können: der Biss in einer Vollmondnacht verwandelte Menschen in seinesgleichen, und so schuf auch der erste Werwolf eine Armee aus treuen Dienern und kämpfte den ersten Kampf gegen die Heerscharen der ältesten Vampire.
Bald nachdem die erste Schlacht ausgefochten war verliebte sich der immer noch jung Aussehende Werwolf in eine Frau. Sie war von seiner Art, gebissen von einem seiner Krieger oder Kriegerinnen. Die Zwei versprachen sich ewige Treue und lebten fortan als Paar. Zur großen Überraschung würde die Frau sogar schwanger und trug ihren ersten Wurf aus. In einer weiteren Vollmondnacht gebar sie Vier gesunde Welpen. Zwei Mädchen und zwei Jungen. Die ersten geborenen. Und es sollte sich herausstellen, dass sie noch mächtiger als ihre Gebissenen Vettern waren.
Die ersten Werwölfe lebten viele Jahrhunderte im immerwährenden Krieg mit den Vampiren, bis sie in der Schlacht fielen, aber ihre Nachfahren kämpfen heute noch.

Gebissene wie Geborene erreichen ein unglaubliches Alter ohne jemals Spuren der Zeit davonzutragen. Ihre Körper sind extrem zäh und sie zu töten ist extrem schwierig, die wenigsten Kreaturen sind dazu in der Lage. Der Vollmond offenbart die wahre Gestalt der Transformierten, die Geborenen aber sind nicht gezwungen sich in dieser einen Nacht zu verwandeln. Bis ein gebissener Werwolf erlernt hat sich auch außerhalb des Wollmondes zu verwandeln vergehen einige Monate. Die Kriegsgestalt, die Mischform aus Wolf und Mensch die viele als ihre größten Albtraum beschreiben, erlangen viele erst nach vielen Jahren.
Die Geborenen haben dieses Problem nicht. Für sie ist das Wandeln so natürlich wie atmen, da sie als Wölfe geboren sind haben sie auch ihre Fähigkeiten und Instinkte besser unter Kontrolle als jene die sich noch neu in dieses Leben einfügen müssen. Allerdings sind geborene eine Seltenheit da Werwölfe nicht sehr fruchtbar sind. Kommt es trotzdem zu einer Schwangerschaft gebärt das Weibchen meist mehrere Welpen auf einmal.
Die stärksten Waffen eines Werwolfes sind seine Reißzähne und Klauen in Kombination mit seinem scharfen Verstand und bestialischer Kraft. Die Erfahreneren Werwölfe können sind wandeln wann und wo immer sie wollen.
Wie die Vampire verfügen auch die Werwölfe über mehr oder minder starke kognitive Fähigkeiten. Wie zum Beispiel die Fähigkeit Gedanken zu lesen und zu manipulieren. Dennoch sind diese Fähigkeiten nichts im Vergleich zu dehnen die die Vampire in die Wagschale werfen.
In einer Art ewigem Wettlauf entwickelten beide Arten, Vampire wie Werwölfe, verschiedene Merkmale um ihren Feinden voraus zu sein. Die Klauen eines Werwolfes sondern zum Beispiel eine für Vampire giftige Substanz ab die diese beeinträchtigt und lähmen kann. In hohen Dosen ist dieses Gift für Vampire tödlich...falls sie nicht schon von dem Werwolf der ihnen dies injiziert hat den Kopf abgerissen bekommen haben, ist die Wahrscheinlichkeit, dass sie später an dem Gift sterben sehr hoch.
Die Hauptaufgabe der Werwölfe besteht jedoch darin, die Menschen vor den Vampiren zu schützen. Eine Stadt die die Wölfe als ihre Territorium ansehen ist deswegen meistens sehr Vampir-frei und kein gutes Jagdgebiet mehr für die Bluttrinker.
Töten kann man Werwölfe nur durch das Abschlagen des Kopfes, Verbrennen, stoppen des Herzschlages(mit einem Gegenstand wie ein Messer, der Werwolf stirbt nach etwa 5minuten wie an einem Herzinfarkt oder man reißt das Herz ganz heraus, hat den fast sofortigen Tot zur Folge...Zerfetzt man das Herz bloß kann es heilen, dies geschieht aber meistens nur bei den Ältesten Werwölfen...)Ansonsten heilt alles, selbst abgeschlagene Gliedmaßen.
Shortfacts:

- Es gibt geborene und gebissene Werwölfe, die Geborenen sind jedoch die Anführer und die Stärksten unter den Wölfen(Geborene dürfen nur nach Absprache mit den Admins gespielt werden)
- Die einzigen Wesen die ihnen in puncto Kraft, Ausdauer und Unsterblichkeit gleichkommen sind :Vampire
(- Silber beeinträchtigt sie nicht mehr und weniger als jedes andere Metall, also ist es egal ob eine Messerklinge aus Eisen oder Silber ist, es verletzt sie beides gleichstark)
- Werwölfe haben drei Gestalten: die Menschliche, die Wölfische und die Kriegsgestalt(eine Mischform aus den beiden ersten)
- Ihre Aufgabe ist es die Menschen zu schützen
- Die meisten haben mehr oder weniger starke kognitive Fähigkeiten(Pyrokinese etc verboten!)
- Vampire sind ihnen zumeist verhasst
- Der Vollmond zwingt nur die Gebissenen in ihre Wölfische oder Kriegsgestalt
- Erst nach einigen Jahren des Trainings können Gebissene die Kriegsgestalt annehmen wann sie wollen, die Wölfische fällt ihnen bereits nach einigen Monaten sehr leicht(Geborene haben damit nicht zu Kämpfen)
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Werwölfe, uralte Beschützer der Menschen   So Mai 29, 2011 7:02 am

!Regeln des Rudels!

- Das Wort des Alphatiers ist Gesetzt und das Gesetzt wird befolgt
- nicht beachten eines Verbotes oder verweigern eines direkten Befehles zieht Strafe nach sich
- dem Alphatier und den Betatieren wird Gehorsam und Respekt gezollt
- niemand geht alleine auf Jagd, denn gejagt wird nur im Rudel von mindestens zwei Wölfen und mit Erlaubnis des Alphas
- Menschen dürfen nur mit der Erlaubnis des Alphas verwandelt werden
- Wann immer man einen Vampir sieht so ist es die Pflicht eines jedem ihn zu Melden und wenn möglich zur Strecke zu bringen
- Schüler dürfen die Burg nur mit Erlaubnis und in Begleitung eines "Erwachsenen" oder gemeinsam mit einem Lehrer verlassenen
- es ist verboten einen Artgenossen zu töten, Dominanzkämpfe sind allerdings erlaubt ( die Player sollten den Kampf vorher genauestens durchsprechen bevor sie ihn schreiben)
- Anhängern des Rudels ist der Kontakt zu den Rebellen nicht gestattet, sie sind ein Schandfleck unserer Rasse und sollten auch so behandelt werden
- jedes Rudelmitglied wird mit Respekt behandelt auch wenn es sich um einen Rangniedrigeren handelt, denn er ist kein Rebellen-Abschaum
- das Rudel ist in jedem Moment zu beschützen und an erste Stelle zu stellen über allem anderen
- die Menschen vor den Vampiren zu schützen ist unser aller Aufgabe, erfüllt sie...wer einen Menschen absichtlich den Vampiren überlasst wird hart bestraft!
(- die Allgemeinen Foren-Regeln sind natürlich auch genauestens zu befolgen)

(mit der Zeit werden hin und wieder neue Regeln hinzu editiert, guckt also ruhig ab und an mal nach was sich hier geändert hat)
Nach oben Nach unten
 
Werwölfe, uralte Beschützer der Menschen
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Braum - Der eiserne Beschützer (Vollendetes Werk)
» Eigene kreative Beschäftigung mit meiner Echseproblematik
» Antrag auf Hilfen bei der Anbahnung und Aufnahme einer Beschäftigung, § 45 SGB III n.F.
» Sozialhilfe für volljährige behinderte Menschen, die bei ihren Eltern oder in einer Wohngemeinschaft leben, nach Regelbedarfsstufe 1 (100 %)
» Die Werwölfe von Düsterwald

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Obluth :: Important Rules :: Informationen-
Gehe zu: